ks hausfoto 1200x360

Ab Mai wird der Datenschutz und die IT teurer

von Kaiser & Schmedding, 03. April 2018

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) tritt am 25. Mai 2018 ohne Übergangsfristen in Kraft. Den Unternehmen bleiben somit nur noch zwei Monate, um sich mit der neuen DSGVO zu beschäftigen. Ab dem Datum des Inkrafttretens gelten neue verschärfte Anforderungen an den Datenschutz.

Was bedeutet das für Sie? 

Die bisherigen Strafzahlungen für Verstöße gegen das Bundes-Datenschutzgesetz waren überschaubar. Um die Bedeutung der neuen Verordnung zu unterstreichen und die Anforderung an den Datenschutz weiter zu verschärfen, wurden die Bußgelder drastisch auf bis zu 20 Millionen Euro bzw. 4% des gesamten weltweiten Vorjahresumsatzes erhöht.

Hier geht es aber nicht nur darum, einer Verordnung zu genügen, sondern vielmehr das eigene Unternehmen vor Schaden zu bewahren, der im schlimmsten Fall durch einen Hackerangriff entstehen kann. Das ist heute fast gleichbedeutend mit einem Großbrand im Unternehmen. Insofern ist die Beachtung der Datenschutzvorschriften zwar durchaus aufwändig, aber eben auch eine echte „Feuerversicherung".

Im Ergebnis heißt dies: 

Um alle Anforderungen der DSGVO zu erfüllen, ist ein Managementsystem für die Daten- und Informationssicherheit zu etablieren. Daher schreibt Art. 30 DSGVO vor, ein „Verzeichnis aller Verarbeitungstätigkeiten von personenbezogenen Daten" zu führen. Es geht also darum, über welche Daten das Unternehmen verfügt, welche permanent verarbeitet werden, wie das geschieht und wann die Daten gelöscht werden. Und das ist nur eine von einer ganzen Reihe neuer Dokumentationspflichten, die mit der DSGVO entstehen.

Wenn zehn und mehr Beschäftigte im Betrieb regelmäßig und automatisiert Daten verarbeiten, ist ohnehin die Bestellung eines Datenschutzbeauftragten erforderlich.

Die Bedeutung der Absicherung und Versicherung der eignen IT und aller Daten rücken in den Focus. Besonders wichtig ist die Versicherung von Datenschutzverletzung soweit dies gesetzlich zulässig ist. 

Was ist zu tun:

Die Bestellung eines Datenschutzbeauftragten und die gemeinsame Erarbeitung eines Managementsystems für die Daten- und Informationssicherheit sind gesetzlich vorgeschrieben. Die gleichzeitige Absicherung durch eine Cyberpolice nehmen dem Unternehmen die Risiken ab, die durch kleinste Fehler bei der Umsetzung zu saftigen Strafen führen können.

Aus der Presse

Hier sehen Sie die neuesten Pressepräsenzen des DiM-Netzwerkes. Bleiben Sie hier immer auf dem neuesten Stand oder durchstöbern Sie das gesamte Pressearchiv über den Button unten. Wie Sie sich entscheiden: Wir wünschen Ihnen viel Spass.

thumbnail

Gastgeberqualitäten

Möbelkultur, Ausgabe 8/2017

Mit der „Treppenmethode für den Möbelverkauf“ hat Thomas Witt Consulting inzwischen mehr als 100 Möbelhändler und weit über 2.000 Möbelverkäufer erfolgreicher gemacht. Der Grund für die höhere Abschlussquote liegt im klaren Verkaufsprozess, der dafür sorgt, dass ...

Mehr erfahren

chaar moeku 08 2017

25 Jahre Erfahrung, Know-How & Leidenschaft

Möbelkultur, Ausgabe 7/2017

Die richtige Lösung entwickeln – individuell zugeschnitten auf den Auftraggeber, darum dreht sich alles bei der Chaar Werbeagentur. Dabei schöpft der Werbespezialist aus dem Vollen: Erfahrung aus über 3.000 Projekten, fundiertem Know-How sowie Spaß ...

Mehr erfahren

scanprix presse image

Alle Preislisten auf einen Blick für Tablet und PC

Möbelkultur, Ausgabe 5/2017

Preise aller Kataloge mit einem Klick abrufen, ständige Präsenz im Kundengespräch und eine anschauliche Präsentation auf dem Endgerät – das bietet die Software „SalesPrix“. „Möbelhändler, die das System in ihrem Unternehmen einsetzen, sind ...

Mehr erfahren

mk 12 16 k+s

Im Schadenfall so schnell wie die Feuerwehr

Möbelkultur, Ausgabe 12/2016

Nach den ersten beiden Jahrzehnten in der Möbelbranche, bei der Kaiser & Schmedding - damals noch unter dem Namem Silkenbäumer - unter anderem die Gründung von Einkaufskooperationen des Möbelhandels im Versicherungsbereich begleitet hat, ...

Mehr erfahren

mk 11 16 k+s

GlücksMarketing

Möbelkultur, Ausgabe 11/2016

Gewinnspiele haben auf Kunden eine fast magische Anziehungskraft. Sie sorgen damit für Frequenz und Umsatz im Handel - wenn die Aktionen stimmig sind. Spezialist für das Glücksmarketing ist KS Consult. Volltreffer zur Weihnachtszeit ist die "Schnee-Wette". Dabei werden die Umsätze eines Möbelhauses ...

Mehr erfahren

Bitte geben Sie hier Ihren vollen Namen an.
Für telefonischen Kontakt senden Sie uns Ihre Nummer.
Hier können Sie Ihre Nachricht eingeben.